Freisprechungsfeier 2022 in München am Kapuzinerhölzl
Frischgebackene Fachkräfte der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Bei der feierlichen Freisprechung im Garten der städtischen Berufsschule für Gartenbau, Floristik und Vermessungstechnik am Kapuzinerhölzl in München ernteten 61 Auszubildende der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau am 28. Juli 2022 die Lorbeeren für ihre Arbeit.

Sie erhielten ihre Abschlusszeugnisse und wurden als Mitglieder in den gärtnerischen Berufsstand aufgenommen. Sabrina Hartl, Leiterin Abteilung Gartenbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Augsburg beglückwünschte die Fachkräfte.

Der Regionalvorsitzende für Oberbayern des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern), Andreas Heilmann, blickte in die Zukunft und machte auf Anschlussqualifikationen aufmerksam: "Als Landschaftsgärtnerin oder -gärtner, mit staatlich anerkanntem Abschluss und einigen Jahren Berufserfahrung, stehen Ihnen die Türen zur Fortbildung zum Meister oder Techniker offen."

Stellvertretend für die Absolventinnen und Absolventen sprach Larissa Burkard in ihrer Rede von dem Glück, einen der schönsten Berufe gewählt zu haben. Sie verwies aber auch auf die schwierigen Verhältnisse, mit denen die Schülerinnen und Schüler während des Corona-Lockdowns zu kämpfen hatten. Ihr Dank galt den Betrieben, der Schule und den Familien der Absolventinnen und Absolventen, die die Auszubildenden stets gut unterstützt haben.

Die drei besten Absolventinnen und Absolventen bekommen die Urkunde überreicht. Zoombild vorhanden

© Moritz Fahn, VGL Bayern

Ausgezeichnete Leistungen
Höhepunkte waren die Vergabe der Abschlusszeugnisse und die Auszeichnung der drei Auszubildenden mit den besten Abschlussnoten: Magdalena Grandl, Ausbildungsbetrieb Garten Geisberger in Isen, sowie die Landschaftsgärtner Lukas Hartmann, May Landschaftsbau GmbH & Co. KG in Feldkirchen und Julian Jäschke, Niedermaier Gärten & Freiräume GmbH in Purfing. Der VGL Bayern belohnte ihre Leistungen mit einer Urkunde und einem Sachpreis. Nach der Zeugnisvergabe ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Feier im Garten der Berufsschule ausklingen. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgte die Band Chakulou.
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg-Landshut gratuliert allen Auszubildenden zur bestandenen Abschlussprüfung und wünscht viel Erfolg auf dem weiteren beruflichen Weg.