Landwirtschaftsschule Abensberg, Abteilung Hauswirtschaft
Freisprechungsfeier für Hauswirtschafterinnen 2022

Gruppenbild der Absolventinnen vor GebäudeZoombild vorhanden

© Helga Gebendorfer

Bestens gerüstet für alle hauswirtschaftlichen Belange sind nun 11 Damen, die den Berufsabschluss zur Hauswirtschafterin erfolgreich absolviert haben. Die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten haben sie durch den Besuch der einsemestrigen Teilzeitschule Hauswirtschaft in Abensberg erworben.

"Sie sind nun hochqualifizierte Fachkräfte eines besonders wichtigen Berufes in unserer Gesellschaft, die wir dringend brauchen", bestätigte der Regierungspräsident von Niederbayern, Rainer Haselbeck, den Absolventinnen. "Der Bedarf an hauswirtschaftlichen Fachkräften in Einrichtungen, zum Beispiel für Kinder oder Senioren, in Kliniken sowie in privaten und landwirtschaftlichen (Unternehmer-) Haushalten steigt enorm", betonte Monika Wimmer, Beraterin für Bildungsfragen am AELF Abensberg-Landshut.

Die besten Absolventinnen sind Sonja Ertl, Bad Gögging, Sylvia Kerscher, Staubing und Maria Magdalena Zinner, Bad Gögging.