Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Glückwunsch an die Gewinner in Niederbayern!

Eintreffen der Gäste an der Stadthalle Osterhofen zur Feier "Unser Dorf hat Zukunft"

Unser Dorf hat Zukunft! Seit Start des Dorfwettbewerbes vor über 60 Jahren beteiligten sich in Bayern mehr als 27.000 Dörfer. Am 15. Juli 2022 fand die Ehrung der niederbayerischen Teilnehmerorte auf Bezirksebene im 27. Wettbewerb statt. Traudi Siferlinger moderierte und gab der Veranstaltung in der Stadthalle Osterhofen einen feierlichen, herzlichen Rahmen.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Monika Deubzer, Behördenleiterin am AELF Abensberg-Landshut, und Rainer Petzi, Stellv. Leiter der Abteilung Gartenbau am AELF und Leiter der Bezirksbewertungskommission, übergaben den Siegerdörfern die Preise. Die Dörfer umrahmten das Programm musikalisch.

Auszeichnungen überreicht

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wird im dreijährigen Turnus veranstaltet und soll eine lebenswerte und lebendige Dorfentwicklung fördern.

Vom Kreis- zum Bezirksentscheid

Im Jahr 2019, dem ersten Jahr dieser Wettbewerbsrunde, fand der Kreisentscheid statt. 2022 war nun der Bezirksentscheid an der Reihe, der aus 9 Teilnehmerorten 2 Dörfer auswählte, die den Wettbewerbskriterien am besten entsprechen:

  • Jägerwirth, Markt Fürstenzell, Landkreis Passau
  • Kollnburg, Landkreis Regen

Sie werden den Regierungsbezirk Niederbayern im Herbst 2022 im Landesentscheid und - wenn sie weiter erfolgreich sind - 2023 im Bundesentscheid vertreten.

Silbermedaille

Die Orte Alberting, Gemeinde Grafling, Landkreis Deggendorf, Allersdorf, Gemeinde Kollnburg, Landkreis Regen, Alzesberg, Markt Röhrnbach, Landkreis Freyung-Grafenau, Geltolfing, Gemeinde Aiterhofen, Landkreis Straubing-Bogen, Kirchdorf, Landkreis Kelheim und Niederalteich, Landkreis Deggendorf erhielten die Silbermedaille.

Sonderpreis und Bronzemedaille

Kirchdorf wurde zusätzlich ein Sonderpreis des AELF Abensberg-Landshut übergeben. Das Dorf Lengthal, das Teil der Gemeinde Moosthenning im Landkreis Dingolfing-Landau ist, erhielt die Auszeichnung in Bronze.

Die gemeinsame Feier bildete einen würdigen Rahmen, um die Auszeichnungen zu überreichen.

Wir wünschen den Golddörfern Jägerwirth und Kollnburg viel Erfolg im Landesentscheid 2022!

Wir sagen Danke!

In Bayern lebt der Wettbewerb als "Wettbewerb der Menschen", nicht nur als Instrument der Planungen und Konzepte. Wir danken deshalb allen, die diese größte Bürgerinitiative für den ländlichen Raum aktiv mit Leben erfüllen. Sie machen daraus einen Wettbewerb, den Eigeninitiative und daraus entstehende Selbsthilfemaßnahmen sowie Kooperationen tragen.

Impressionen

Lesen Sie hierzu auch