Neue EU-Agrarförderung und AUKM-Antragstellung

Das AELF Abensberg-Landshut informierte in drei Online-Veranstaltungen über die geänderte EU-Agrarförderung. Es wurden die nationale Umsetzung des Systems der Ausgleichszahlungen in Deutschland sowie die Fördermöglichkeiten beim KULAP für den anstehenden Antragszeitraum von 11.01.2023 bis 23.02.2023 vorgestellt.

Die EU-Kommission hat das neue System der EU-Ausgleichszahlungen für Landwirte in Deutschland genehmigt. Die konkrete Umsetzung mit einer Vielzahl von Regelungen steht nun (weitgehend) fest.

Ab 11.01.2023 hat der neue Antragszeitraum für die Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) - Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) und Vertragsnaturschutzprogramm (VNP). Bei den Veranstaltungen stellten Referenten des AELF die Neuerungen bei der GAP und beim KULAP vor.

Die bei den Infoveranstaltungen des AELF verwendeten Vortragsunterlagen können wir aus verschiedenen Gründen nicht auf die Internetseite stellen. Wir bitten Sie, sich deswegen im Förderwegweiser des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten weiter zu informieren. Bei diesem Internetangebot werden auch Neuerungen ständig mit eingearbeitet.

Ansprechpartner

Wolfgang Ehbauer
AELF Abensberg-Landshut
Adolf-Kolping-Platz 1
93326 Abensberg
Telefon: 09443 704-1110
Fax: 09443 704-1155
E-Mail: poststelle@aelf-al.bayern.de
Rainer Heierth
AELF Abensberg-Landshut
Klötzlmüllerstraße 3
84034 Landshut
Telefon: 0871 603-1110
Fax: 09443 704-1155
E-Mail: poststelle@aelf-al.bayern.de