7. Oktober 2022 I 13:45 - 16:30 Uhr
Regionale Waldaktionstage für Frauen im Landkreis Kelheim

Frauengruppe im Wald

Foto: Dr. Kathrin Böhling

Baumarten im Klimawandel: Was muss ich bei der Pflege beachten (Teil 2)

Um Frauen im Forst "sichtbarer" zu machen, veranstaltet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg-Landshut in Zusammenarbeit mit dem Interreg-Projekt Fem4Forest ("Wald in Frauenhänden") die regionalen Waldaktionstage für Frauen im Landkreis Kelheim.

Die mehrteilige Veranstaltung richtet sich an Waldeigentümerinnen und interessierte Frauen. Sie sollen darin unterstützt werden, eine eigene Stimme in der Forstbranche zu entwickeln und sich regional zu vernetzen. Bei der Veranstaltung werden Themen vertieft, die die Teilnehmerinnen beim ersten Treffen gemeinsam gesetzt haben.

7. Oktober 2022 • 13:45 - 16:30 Uhr
Baumarten im Klimawandel: Was muss ich bei der Pflege beachten? (Teil 2)
VeranstalterAELF Abensberg-Landshut und LWF
VeranstaltungsortTreffpunkt: 13:45 Uhr, am Parkplatz von Schloßprunn bei 93339 Riedenburg (St 2230)

Programm

Für die Anpassung von Wäldern an den Klimawandel müssen häufig neue Baumarten in Altbestände eingebracht werden. Hierfür ist besonderes Know How und Können erforderlich. Bei der zweiten Veranstaltung der Regionalen Waldaktionstage für Frauen im Landkreis Kelheim zeigt eine Waldbesitzerin im Raum Riedenburg ihren Wald, den sie seit gut 15 Jahren bewirtschaftet.
Die gastgebende Waldbesitzerin hat in dem ursprünglich von Fichten und Kiefern dominierten Wald einen kontinuierlichen Umbauprozess eingeleitet. Ziel war und ist es, ihren Wald an die veränderten Klimabedingungen anzupassen. Um dieses Ziel einer besseren Widerstandsfähigkeit ihrer Bestände zu erreichen, versucht die Waldbesitzerin sowohl über die Naturverjüngung wie auch über aktives Einbringen durch Pflanzung, klimatolerantere Baumarten zu fördern.
Mittlerweile kann die Waldbesitzerin über ein breites Spektrum an Baumarten in ihrem Wald verfügen (z.B. Kirsche, Bergahorn, Tanne, Birke, Douglasie, Buche, Elsbeere). Mit dem Revierleiter Hubert Beslmeisl und der Waldbesitzerin wird vor Ort die Frage besprochen, wie aus all diesen Baumarten auf der Fläche ein klimatoleranter Wald entwickelt werden kann, der wirtschaftliche und ökologische Interessen bedient.

Treffpunkt

Anmeldung

Hier können Sie sich online anmelden. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2022.

Online-Anmeldung

Ansprechpartner

Peter Enders
AELF Abensberg-Landshut
Adolf-Kolping-Platz 1, 93326 Abensberg
Telefon: 09443 7040
Fax: 09443 704-1155
E-Mail: poststelle@aelf-al.bayern.de
Logo des Interreg Projektes