Weiß-blaue Blütenpracht
Himmlisches Duo ist Bayerische Pflanze des Jahres 2021

Pflanze in Topf auf BalkonZoombild vorhanden

© Renner Print Media

Die robuste, bienenfreundliche Fächerblume, botanisch "Scaevola" genannt, ist Pflanze des Jahres. Zwei neue Sorten – eine leuchtend weiße und eine blau-violette - haben es den bayerischen Gärtnern angetan. Und da diese bestens harmonieren, werden sie nun als “Himmlisches Duo“ zusammen in einem Topf angeboten.

Unzählige, leuchtende, filigrane Blüten - gefächert wie Engelsflügel - ziehen nicht nur die Blicke der Menschen auf sich. Auch eine Vielfalt an Bestäuberinsekten, allen voran Honig- und Wildbienen, profitieren von der Blütenfülle. Den bayerischen Gärtnern war der Aspekt, mehr Aufmerksamkeit für insektenfreundliche Pflanzen zu schaffen, bei der Auswahl neben weiteren Kriterien besonders wichtig.

weiß-blau blühende Blume in Pflanztopf auf Holztischchen auf TerasseZoombild vorhanden

© Florensis

Himmlische Blütenpracht über den ganzen Sommer
Das “Himmlische Duo“ kommt sowohl mit einem sonnigen, als auch einem halbschattigen Standort zurecht und ist durch seinen überhängenden Wuchs besonders für Balkonkästen und große Pflanzgefäße geeignet. In Kombination mit Blattschmuckpflanzen und Gräsern kommt das leuchtende Fächerblumen-Duo besonders gut im Halbschatten zur Geltung.
An sonnigen Standorten lässt sich die weiß-blaue Blütenpracht mit der Dahlie “Rockin` Rosi“ und dem Ziersalbei “Frecher Michel“ (bayerischen Vorjahressieger von 2020 und 2019) kombinieren und Bienen, Hummel & Co. finden ein noch reichhaltigeres Angebot vor. Zudem ergänzen sich die unterschiedlichen Wuchshöhen hervorragend.

Das “Himmlische Duo“ benötigt keine anspruchsvolle Pflege und kommt sogar mit Hitze und zeitweiliger Trockenheit zurecht. Nur Staunässe im Wurzelbereich wird nicht toleriert. Für eine Blütenpracht bis zum ersten Frost werden lediglich eine gute Gärtnererde und ein Langzeitdünger benötigt. Das “Himmlische Duo“ ist in über 250 bayerischen Gärtnereien seit Ende April erhältlich.

Gelbe und grüne Zucchini an Pflanze auf StrohunterlageZoombild vorhanden

© Graines Voltz

Gemüse des Jahres 2021: Fred und Wilma – kurz und knackig
Auch wer nur einen kleinen Garten, ein Hochbeet oder einen Balkon besitzt, kann knackige Zucchini ernten. Mit den beiden Sorten Fred und Wilma ist dies möglich. Die robusten, kompakten Pflanzen blühen und fruchten unermüdlich einen ganzen Sommer lang und bilden handliche Früchte aus, die sich für leckere Zucchini-Gerichte eignen. Wer eine Vorliebe für grüne Zucchini hat, trifft mit Fred die richtige Wahl. Wer goldgelbe Zucchini bevorzugt, liegt mit Wilma richtig. Natürlich können beide Sorten gleichzeitig gepflanzt werden. Allerdings ist dies nicht zwingend notwendig, da im Gegensatz zu anderen Zucchini-Sorten Fred und Wilma keine zweite Pflanze in der Nachbarschaft benötigen, um zu fruchten.

Das hat das grün-gelbe Duo gemeinsam:

  • Pflanzen bleiben besonders kompakt
  • handlichen Früchte sind leicht zu ernten
  • Pflanze und Frucht stechen nicht
  • gut geeignet für die Pflanzung im Hochbeet oder auch in großen Kübeln
  • essbare Blüten für besondere Rezeptideen

Aus diesen Gründen wurden die beiden Zucchini-Sorten Fred und Wilma von den bayerischen Gärtnern zum "Gemüse des Jahres 2021 gekürt.

Pflanze des Jahres hat Tradition

Die traditionelle Marketingaktion "Pflanze des Jahres" findet bayernweit bereits zum siebzehnten Mal unter dem Dach des Bayerischen Gärtnereiverbandes statt. Auch in diesem Jahr haben sich wieder über 250 Mitgliedsbetriebe an der Aktion beteiligt. Verbraucher können die Pflanze des Jahres exklusiv bei teilnehmenden Betrieben erwerben. Aus gegebenem Anlass konnte in diesem Jahr keine Pflanzentaufe mit Vertretern des öffentlichen Lebens in den Regierungsbezirken erfolgen.

Pflanzen des Jahres waren u. a.:

  • "Rockin`Rosi" (2020)
  • "Der freche Michel" (2019)
  • "Sunnyboy Luggi" (2018)
  • "Sinnliche Sissi" (2017)
  • "Willis Bienenparty" (2016)
  • "Lachende Lucy" (2015)
  • "Schneeweißchen und Rosenrot" (2014)
  • "Bella Limoncella" (2013)
  • "Trio Mio" (2012)
  • "Baronesse Sophia" (2011)
  • "Lena Amarena" (2010)

Weitere Informationen zu Pflanze und Gemüse des Jahres hinsichtlich Verwendung, Pflege, Ideen für Kombinationen, leckerer Rezepte sowie Bezugsquellen: